alte Hunde fröhlich mit Familie

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Eine Hundeversicherung ist für ältere Hunde aufgrund ihres erhöhten Krankheits- und Verletzungsrisikos und der damit verbundenen hohen veterinärmedizinischen Kosten besonders wichtig.
  • Es gibt unterschiedliche Versicherungsoptionen, die je nach Anbieter und gewähltem Tarif verschiedene Leistungen und Kostenstrukturen enthalten, einschließlich Vollversicherung und spezieller OP-Versicherungen.
  • Beim Versicherungsabschluss müssen Altersgrenzen, Vorerkrankungen und das maximale Eintrittsalter beachtet werden; einige Anbieter bieten jedoch Verträge ohne Altersbeschränkungen oder mit speziellen Bedingungen für ältere Hunde an.

Hier Tarife vergleichen

Der Schutz älterer Vierbeiner: Weshalb eine Hundeversicherung sinnvoll ist

Alter hund wird von alter frau liebevoll umarmt

Ältere Hunde haben ein höheres Krankheitsrisiko und können daher teurere tierärztliche Behandlungen benötigen. Ob es sich um eine altersbedingte Krankheit, eine Verletzung oder eine plötzliche Krankheit handelt, die Kosten können schnell in die Höhe schnellen. Hier kommt die Hundekrankenversicherung ins Spiel. Eine Hundekrankenversicherung kann vor unvorhergesehenen Tierarztkosten schützen und ist gerade für ältere Hunde von entscheidender Bedeutung.

Durch ihre erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten und die langsamere Heilung von Verletzungen sind ältere Hunde einem erhöhten finanziellen Risiko ausgesetzt. Ein Versicherungsabschluss für ältere Hunde ist daher zwar möglich, aber leider nicht ganz einfach!

Die Kostenfalle vermeiden: Warum ältere Hunde teurer sind

Ältere Hunde und bestimmte Rassen haben oft höhere Versicherungsbeiträge, da mit zunehmendem Alter und bei bestimmten Rassen die Gesundheitsrisiken steigen. Etwa 50% der Hunde über 10 Jahre entwickeln Krebs, was die Notwendigkeit einer Versicherung erhöht, um mit den hohen Behandlungskosten umgehen zu können. Versicherungen für ältere Hunde sind aufgrund höherer Risikofaktoren für chronische Krankheiten, die kostspielige medizinische Versorgung erfordern, deutlich teurer.

HIER BEISPIELE KOSTEN ANHAND VON Mischling und Labrador

Die jährlichen Kosten für eine Hundekrankenversicherung können für kleine und junge Hunde bei rund 500,00 €  beginnen, während sie für größere Rassen in höherem Alter bis zu 4.000,00 € betragen können. Die Prämien für die Versicherung älterer Hunde (ab 8 – 9 Jahre) liegen aktuell im Schnitt deutlich über 100,00 € pro Monat, abhängig von Rasse, Standort und anderen Faktoren. Höhere Selbstbeteiligungen können zu niedrigeren monatlichen Prämien führen, was bei älteren Hunden mit erhöhtem Krankheitsrisiko eine wichtige Überlegung sein kann.

Krankheitsrisiko im Alter: Typische Leiden und deren Behandlungskosten

Degenerative Zustände wie Arthritis oder Bandscheibenvorfälle (IVDD) sowie Gelenk- und Zahnprobleme sind typische Leiden, die bei älteren Hunden auftreten können. Die Behandlung solcher Krankheiten kann abhängig von der Spezifikation und Dauer der Behandlung mehrere Hundert bis Tausend Euro kosten. Moderne tiermedizinische Verfahren können die Lebensqualität älterer Hunde verbessern, doch auch diese führen zu hohen Kosten.

Mit zunehmendem Alter steigt auch das Risiko, dass ältere Hunde verunfallen und sich schwer verletzen können, z.B. durch einen Sturz von der Treppe oder beim Rennen im Wald.

Versicherungsoptionen für den Senior-Hund

Es gibt verschiedene Versicherungsoptionen, die auf die spezifischen Bedürfnisse älterer Hunde zugeschnitten sind. Die Hundekrankenversicherung für ältere Hunde bietet einen Rundumschutz bei gesundheitlichen Veränderungen, einschließlich sämtlicher Tierarztkosten, Operationen und Diagnostik. Je nach gewähltem Tarif werden folgende Leistungen von der Versicherung übernommen:

  • ambulante und stationäre Tierarztkosten
  • Diagnostik
  • Impfungen
  • Medikamente
  • Vorsorge
  • Kosten bei Krankheit, Unfall und Verletzungen

Es gibt aber auch spezielle Versicherungen wie die OP-Versicherung für ältere Hunde. Diese konzentrieren sich auf die Übernahme der Kosten für notwendige Operationen und stellen eine kosteneffiziente Alternative zur Vollversicherung dar.

Eine weitere Option ist die Hunde- Unfallversicherung speziell für ältere – in der Regel nicht mehr versicherbare – Hunde, da hier je nach Tarif und Anbieter keine Gesundheitsprüfung notwendig ist und das Alter keine Rolle spielt.

Hundekrankenversicherung für ältere Hunde

Die Wahl zwischen Basis- und Premium-Tarifen hängt vor allem von den finanziellen Möglichkeiten des Hundehalters und dem gewünschten Leistungsumfang ab. Basis-Tarife haben oft eine begrenzte Versicherungssumme. Premium-Tarife bieten erweiterte Leistungen wie eine unbegrenzte Versicherungssumme, keine Selbstbeteiligung und weltweite Deckung. Inwieweit ein solcher Tarif für deinen Hund noch abschließbar oder bezahlbar ist, muss in der Regel durch eine Anfrage beim entsprechenden Anbieter geklärt werden

Hunde OP Versicherung als günstigere Alternative

Der OP-Schutz stellt eine kostengünstige Alternative zur Vollversicherung dar, da er sich auf die Übernahme von Kosten für notwendige Operationen konzentriert und somit das Kostenrisiko minimiert. Der OP-Schutz übernimmt Kosten für ein breites Spektrum von chirurgischen Eingriffen, einschließlich Vor- und Nachbehandlungen wie die operative Entfernung von Tumoren, Zahnextraktionen und kritische Notfälle wie Magendrehungen.

Für Hunde mit einer Krankengeschichte, sofern die Krankheit nicht chronisch ist, bieten Versicherer wie z.B. die Helvetia oder die Uelzener spezielle OP-Versicherungstarife an. Der OP-Schutz ermöglicht im Notfall eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung der Tierarztkosten, damit du dich als Hundehalter voll auf die Genesung deines Hundes konzentrieren kann.

Altersgrenzen und Einschränkungen: Was Hundehalter wissen müssen

Bei der Versicherung älterer Hunde gibt es einige Faktoren zu berücksichtigen. Altersgrenzen und Vorerkrankungen können den Versicherungsschutz für ältere Hunde einschränken. Viele Tierversicherungsanbieter bieten aufgrund von Altersgrenzen keinen Versicherungsschutz für älter Hunde an.

Der frühzeitige Abschluss einer Hundekrankenversicherung ist besonders wichtig, um hohe Tierarztkosten aufgrund von Krankheitsanfälligkeit mit zunehmendem Alter deines Hundes zu vermeiden.

Maximales Eintrittsalter: Eine kritische Grenze

Das maximale Eintrittsalter spielt eine entscheidende Rolle beim Abschluss einer Hundekrankenversicherung für ältere Hunde. Oft legen Versicherungsunternehmen Altersgrenzen für ältere Hunde fest. Wenn Hunde ein bestimmtes Alter erreicht haben, sind sie möglicherweise nicht mehr versicherbar.

Hier eine Übersicht des max. Eintrittsalters für deinen Hund:

Kein Höchstalter

Allianz, Agria, Smart Paws, Uelzener, Figo, Lassie

Höchstalter bis 9 Jahre

Aeguron, Barmenia, Helvetia, Panda

Höchstalter bis 8 Jahre

Balunos, Hanse Merkur, Petolo

Höchstalter bis 7 Jahre

Agila, DFV Deutsche Familienversicherung, Gothaer, Luko

Höchstalter bis 6 Jahre

Hepster, SanteVet

Höchstalter bis 5 Jahre

ARAG, InterLloyd

Vorerkrankungen und ihre Rolle beim Versicherungsschutz

Viele Versicherer bieten keinen Versicherungsschutz für Hunde mit chronischen Krankheiten an, um sich vor hohen Behandlungskosten zu schützen. Vorerkrankungen können bewirken, dass der Versicherungsschutz für ältere Hunde reduziert wird oder spezielle Bedingungen beinhaltet, während die Versicherungsprämien hoch bleiben.

Bei der Antragstellung für eine Hundekrankenversicherung ist in der Regel eine Gesundheitsprüfung durchzuführen, die eventuelle Vorerkrankungen erfasst. Transparenz ist bei der Antragstellung essenziell, und es müssen wahrheitsgemäße Angaben zum Gesundheitszustand des Hundes gemacht werden. Werden bei der Antragstellung absichtlich falsche oder unvollständige Angaben zu Vorerkrankungen gemacht, kann der Vertrag im Nachhinein für nichtig erklärt werden, was die Leistungsgewährung ausschließt. Falsche Angaben während der Antragstellung können zur Ablehnung von Kostenerstattungen oder zur Kündigung bzw. Anpassung des Versicherungsvertrages führen.

Problem als Hundehalter

Als Hundehalter kannst du auf einige Schwierigkeiten stoßen, wenn du eine Versicherung für deinen älteren Hund abschließen möchten. Einige davon sind:

  • häufig ist es unmöglich, eine Hundekrankenversicherung oder OP-Versicherung für den Hund abzuschließen
  • die begrenzte Auswahl an Versicherungsanbietern
  • Einschränkungen im Leistungsumfang
  • der hohe Monatsbeitrag

Beitragsbeispiele für ältere Hunde

  • Rasse: Beispielhaft haben wir einen Mischling mit einer Größe unter 45 cm und einen Labrador berechnet

  • Mischling unter 45 cm, Alter 10 Jahre
  • Mischling unter 45 cm, Alter 15 Jahre
  • Labrador, Alter 10 Jahre
  • Labrador, Alter 15 Jahre
  • Allianz Tarif Komfort, 20% Selbstbeteiligung, max. Jahreserstattung 5.000,00€, Beitrag monatlich
  • 370,89 €
  • 642,27 €
  • 453,13 €
  • 662,37 €
  • Uelzener Tarif Premium inkl. Zahn, Reha, OP, max. Jahreserstattung 3.000,00€, Beitrag monatlich
  • 129,77 €
  • 129,77 €
  • 163,64 €
  • 163,64 €

Obwohl dein Hund etwas älter ist, ist er aber gesund. Die Absicherung deines Vierbeiners ist bei einigen wenigen Anbietern noch möglich. Die Beitragstabelle zeigt aber leider, dass in den meisten Fällen sehr teuer wird, seinen Hund noch vernünftig abzusichern. Hinzu kommt, dass die Leistungen aufgrund des Einstiegsalters deines Hundes in vielen Fällen eingeschränkt sind.

Allerdings gibt es auch Lösungen, die diesen Herausforderungen begegnen und es dir ermöglicht, deinen älteren Hund zu versichern. Eine solche Lösung ist die Hunde Unfall-OP Versicherung der Barmenia, die wir im nächsten Abschnitt genauer vorstellen werden.

Die Lösung für ältere und alte Hunde

Trotz aller Herausforderungen, die mit der Versicherung älterer Hunde verbunden sind, gibt es Lösungen, die einen adäquaten Schutz bieten. Eine solche Lösung ist die Hunde Unfall-OP Versicherung der Barmenia, die speziell konzipiert wurde, um älteren Hunden einen möglichst umfassenden Schutz zu bieten.

Die Hunde Unfall-OP Versicherung der Barmenia bietet Schutz auch für ältere Hunde und kranke Hunde ohne Altersbegrenzung und ohne Gesundheitsprüfung.

Hunde Unfall-OP Versicherung der Barmenia

Die Hunde Unfall-OP Versicherung der Barmenia bietet folgende Vorteile:

  • Keine Altersbeschränkung bei der Aufnahme
  • Keine Wartezeit, der Schutz beginnt sofort nach Abschluss der Versicherung
  • Keine Gesundheitsprüfung
  • Alle Rassen sind versicherbar.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es nur einen Beitrag für alle Hunde gibt, unabhängig vom Alter und von Vorerkrankungen. Dieser Beitrag beträgt monatlich 16,01 Euro. Und das Beste ist, eine Steigerung aufgrund des Alters findet nicht statt. Der Beitrag bleibt gleich.

Leistungen der Barmenia Hunde-Unfall-OP für Hunde

Was ist versichert

  • Kostenerstattung bis zum 4-fachen Satz der GOT

  • Erstattungssatz 100%

  • Keine Begrenzung auf eine Jahreshöchstleistung für unfallbedingte Operationen

  • Operationen unter Voll- und Teilnarkose/Lokalanästhesie

  • Untersuchungen, die zur Feststellung der Diagnose - die zur Operation führt - erforderlich waren

  • Nachbehandlung - auch stationär – z. B. für Wundbehandlungen und Untersuchungen, Akupunktur, Homöopathie, Lasertherapie, Magnetfeldtherapie und Neuraltherapie bis zu 30 Tage

  • Physiotherapie im Rahmen der Nachbehandlung einer versicherten OP - bis zu 10 Behandlungen mit max. 30 Minuten Dauer

  • Prothesen, künstliche Gelenke und künstliche Organe bis 500,00 €

  • Freie Tierarztwahl

  • Auslandsaufenthalt bis 12 Monate

Was ist nicht versichert

  • Keine Kostenübernahme aufgrund von Behandlungen von Krankheiten oder Zuständen, die nicht durch einen Unfall aufgetreten sind.

  • Vorsorgemaßnahmen wie Routineuntersuchungen, Impfungen oder allgemeine Gesundheitsleistungen

  • Chronische Leiden oder genetisch bedingte Erkrankungen, die nicht durch einen Unfall verursacht wurden.

  • Kastration/ Sterilisation

  • Goldakupunktur, Goldimplantate

Versicherungsbedingungen Highlights und AVB

Um es klar zu stellen: Die Versicherung deckt lediglich die direkten Folgen eines Unfalls ab. Sollte dein Hund also beispielsweise beim Spielen eine Verletzung erleiden, die einen operativen Eingriff notwendig macht, greift die Versicherung. Nicht abgedeckt sind jedoch generelle Gesundheitsleistungen oder präventive Maßnahmen, die der allgemeinen Gesundheit und dem Wohlbefinden des Hundes dienen. Ebenso sind genetisch bedingte Erkrankungen oder chronische Leiden, die nicht durch einen Unfall entstanden sind, von der Leistung ausgeschlossen. Dies schließt auch Behandlungen von parasitären Erkrankungen, wie Flöhe oder Würmer, sowie alltägliche Pflege und Hygiene des Hundes aus. Es ist wichtig, diesen Umfang zu verstehen, um die Erwartungen an die Versicherung entsprechend anzupassen und im Bedarfsfall nicht von unerwarteten Kosten überrascht zu werden.

Zu den Leistungen, die typischerweise von einer solchen Versicherung nicht abgedeckt werden, gehören auch Routineuntersuchungen, Impfungen, Kastration oder Sterilisation, Zahnreinigungen und andere vorbeugende Behandlungen. Des Weiteren sind auch alternative Heilmethoden, wie Akupunktur oder Homöopathie, sofern sie nicht im direkten Zusammenhang mit einem Unfall stehen, üblicherweise nicht Teil des Versicherungsschutzes.

Obwohl es nicht die ideale Versicherungslösung für deine Hund darstellt, bietet die Hunde-Unfall-OP-Versicherung der Barmenia für monatlich 16,01 Euro aufgrund der genannten Herausforderungen – wie hohe Kosten für die Krankenversicherung älterer Hunde, Nichtversicherbarkeit wegen des Alters beim Versicherungseintritt und Ausschlüssen aufgrund von Vorerkrankungen – dennoch eine beachtenswerte Option.

Die Frage die du dir als Hundehalter stellen müssen: Gar nicht versichern oder lieber so versichern?

Individuelle Absicherung: Antragstellung und persönliche Beratung

Persönliche Beratung nutzen: Es gibt eine Möglichkeit, deinen älteren Hund noch zu versichern!

Eine persönliche Beratung durch uns berücksichtigt die individuellen Bedürfnisse deines Hundes um einen mglichst weitreichenden Versicherungsschutz zu finden. Wir helfen dir dabei helfen, deinen älteren Hund abzusichern – und das so gut es geht!

Antragstellung ohne Sorgen: Unterstützung im Prozess

Bei den meisten Hundekrankenversicherungen gibt es Wartezeiten, die nach der Antragstellung beginnen. Die Wartezeit entfällt bei Vorsorgeleistungen und Behandlungen, die aufgrund eines Unfalls notwendig werden.

Es ist wichtig, sich über diese Aspekte im Klaren zu sein, um sicherzustellen, dass dein älterer Hund den benötigten Versicherungsschutz erhält.

Vorsorge trifft Versicherung: Präventive Maßnahmen und deren Abdeckung

Die Lebenserwartung eines Hundes kann durch gute Pflege und regelmäßige präventive Maßnahmen wie Gesundheitschecks verlängert werden. Regelmäßigere Vorsorgeuntersuchungen bei älteren Hunden sind essentiell, um Krankheiten frühzeitig zu erkennen und langwierige Behandlungen zu vermeiden.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Versicherung älterer Hunde eine Herausforderung darstellt, aber es gibt Lösungen, die einen adäquaten Schutz bieten. Obwohl ältere Hunde ein höheres Krankheitsrisiko haben und teurere Behandlungen benötigen, können Hundehalter durch den Abschluss einer geeigneten Hundeversicherung finanziellen Schutz finden. Es ist wichtig, verschiedene Versicherungsoptionen zu prüfen, die Altersgrenzen und Vorerkrankungen zu berücksichtigen und eine Versicherung zu wählen, die den Bedürfnissen deines älteren Hundes am besten entspricht. Schließlich verdienen unsere treuen vierbeinigen Begleiter den bestmöglichen Schutz in ihrem goldenen Lebensabschnitt.

Die Lösung für alte oder ältere Hunde – Hunde-Unfall-OP

DOGVERS GmbH - Absicherung für alle Felle hat 4,97 von 5 Sternen | 282 Bewertungen auf ProvenExpert.com