Kfz-Versicherung

Vorab die wichtigsten Informationen auf einem Blick:

  • Für Versicherungsschutz bei selbstverschuldeten Unfallschäden am eigenen Kfz brauchst du eine Vollkaskoversicherung.
  • Mit der Teilkasko- und Vollkaskoversicherung kannst du zusätzlich auch Schäden an deinem eigenen Auto versichern.
  • Der Beitrag der Kfz-Versicherung wird durch diverse Tarifmerkmale, wie z.B. Typ- und Regionalklasse beeinflusst.
  • Die Kfz Haftpflichtversicherung ist in Deutschland Pflicht und leistet bei Schäden an Dritten.

Die Haftpflichtversicherung ist  Pflicht für jedes zugelassene Auto in Deutschland.

Sie leistet im Falle eines Unfalls für Schäden bei anderen Unfallbeteiligten. (Personenschäden, Sachschäden, reine Vermögensschäden). Für Schäden an Deiner Person oder Deinem KFZ leistet die Haftpflicht nicht.

Zu beachten ist hierbei, dass lediglich der Wiederbeschaffungswert versichert ist, nicht der Neuwert.

Empfehlenswert ist eine pauschale Versicherungssumme für Sach-, Personen- und Vermögenschäden von 100.000.000,00 € und davon bei Personenschäden mindestens 15.000.000,00 € pro Person.

Beachte: Eine KFZ-Haftpflichtversicherung ist, entgegen der Meinung vieler Menschen, an das Auto und nicht an den Fahrer gebunden. Heißt, dass Dein Auto im Falle eines Unfalls auch dann versichert ist, wenn Du selbst nicht der Fahrer warst. Es kann jedoch vorkommen, dass die Versicherung rückwirkend, den Beitrag für einen zusätzlichen Fahrer verlangt oder eine Vertragsstrafe, in Höhe der Jahresprämie verhängt.

Welche Tarifmerkmale beeinflussen den Beitrag deiner KFZ-Versicherung?

Den größten Einfluss auf den Beitrag Deiner KFZ-Versicherung hat die Schadenfreiheitsklasse. Da die Teilkasko vor allem für Schäden zahlt, auf welche die individuelle Fahrweise keinen Einfluss hat, ist sie die Einzige, die nicht von der Schadenfreiheitsklasse betroffen ist. Die Schadenfreiheitsklasse beeinflusst demnach die Haftpflicht und die Vollkaskoversicherung.

Sie bezieht sich auf Deine unfallfrei gefahrenen Jahre. Je mehr Jahre Du unfallfrei gefahren bist, desto höher ist Deine SF-Klasse. Bei vielen Versicherern ist die SF35 die höchste SF-Klasse, man kann jedoch bis zu SF50 erreichen.

Du zahlst also, je nach SF-Klasse, für Deine KFZ-Versicherung einen prozentualen Beitrag des eigentlichen Versicherungsbeitrages. Bei der höchsten SF-Klasse von 50 bzw. 35 sind das 20% in Haftpflicht und Vollkasko.

Fahranfänger starten mit SF-Klasse 0 oder SF1/2 für weniger oder länger als 3 Jahre Führerschein. Wenn bereits ein Auto Deiner Eltern bei dem Versicherer versichert ist, besteht die Möglichkeit bereits mit einer SF1/2 zu starten. Das macht finanziell schon einen großen Unterschied aus, da Du bei der SF-Klasse 0 ca. 100% und bei der SF-Klasse 1/2 75% des eigentlichen Versicherungsbeitrages zahlst.

Die SF-Klasse bezieht sich immer auf das jeweilige Auto. Ein Zweitwagen startet in der Regel mit einer niedrigeren SF-Klasse (mind. SF1/2) als der Erstwagen. Es gibt sogar Versicherer, die den Zweitwagen in der gleichen SF Klasse wie den Erstwagen einstufen.

Da es keine allgemeingültigen Regelungen gibt, können die Prozentangaben nur ungefähr angegeben werden, da die Versicherer selbst entscheiden können, ob z.B. SF0 100% oder 150% bedeutet. Dies spielt jedoch keine große Rolle, da Du als Kunde ja die Beiträge vergleichst.

Bei einem Haftpflicht- oder Vollkaskoschaden wird die SF-Klasse herabgesetzt. Da hier jeder Versicherer eigene Regelungen hat, kannst Du diese Herabstufungen in der jeweiligen Rückstufungstabelle Deines Versicherers nachlesen. Die Rückstufung selbst bezieht sich immer auf ein Jahr und wird immer erst im Folgejahr ausgeführt. Um diese zu verhindern, kannst Du einen Rabattschutz in Deinen Vertrag einschließen. Hierdurch findet erst beim zweiten Schaden innerhalb eines Jahres eine Rückstufung statt.

Sie richtet sich nach den Schaden- und Unfallbilanzen eines jeden, in Deutschland zugelassenen Automodell und wird jährlich überprüft und ggf. angepasst. Zur Berechnung werden die letzten 3 Jahre herangezogen. Verantwortlich hierfür ist der GDV. Je weniger Schäden, desto niedriger die Typklasse.

Sie funktioniert wie die Typklasse. Mit dem Unterschied, dass sie sich nicht auf die Schäden am jeweiligen Automodell bezieht, sondern auf die Schäden im jeweiligen Zulassungsbezirk, unabhängig vom Automodell.

Sie bestimmt, wie viele Kosten eines Schadens Du selbst tragen musst. Mit ihr kannst Du Deinen individuellen Beitrag erhöhen bzw. senken. In der Haftpflichtversicherung gibt es keine Selbstbeteiligung.

Schütze dich vor finanziellen Schäden

Weitere Tarifmerkmale

Nachstehende Tarifmerkmale wirken sich auf den Beitrag aus. Dies ist keine abschließende Aufzählung, sondern eine stichprobenartige Überprüfung wie hoch die Auswirkung auf den Beitrag ist.

frei oder durch Versicherer: 5-7% Ersparnis bei Werkstattauswahl durch Versicherer

5-15% Ersparnis bei jährlicher Zahlweise im Vergleich zu monatlicher Zahlweise

Inhalt des Toggles hier rein

Familienmitglieder sind oft günstiger als sonstige Fahrer.

Häufig gibt es Rabatte für Beamte und Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst.

Ob dein Wagen in der Garage, an der Straße, usw. steht kann in der Kaskoversicherung eine Ersparnis ausmachen.

Teilnahme am begleiteten Fahren mit 17

Mallorca-Police

Sie ist ein Baustein, der häufig automatisch in Deiner KFZ-Haftpflichtversicherung mitversichert ist.

Solltest Du Dir im Ausland einen Mietwagen mieten, beinhaltet die dazugehörige Versicherung oft nur einen unzureichenden Haftpflichtschutz auf Landesniveau, welcher oftmals geringer ist, als der Deiner deutschen Versicherung.

Beinhaltet Dein Versicherungsvertrag die Mallorca-Police wird der Versicherungsschutz des Mietwagens im Ausland, auf das Niveau Deiner deutschen Haftpflichtversicherung angehoben.

Die Mallorca-Police zahlt also im Falle eines Unfalls im Ausland die Differenz zwischen tatsächlicher Schadenhöhe und Erstattung der ausländischen Haftpflichtversicherung.

Der Schutz gilt jedoch nur im europäischen Ausland, nicht weltweit.

Telematik Tarif

Mit diesem Tarif kannst Du Dir bei einer risikoarmen Fahrweise bis zu 30% in Deiner KFZ-Versicherung sparen. Und so funktionierts: Dein Versicherer sammelt über eine Telematik-Box oder App Daten über Dein individuelles Fahrverhalten. Diese Info´s werden an einen Dienstleiter weitergegeben, der Dein Fahrverhalten auswertet und in einen Punktwert umrechnet. Je höher der Punktwert (bis max.100 Punkte) desto risikoarmer ist Dein Fahrstil und je mehr Geld kannst Du in der Versicherung sparen.

Da die Beiträge der KFZ-Versicherung für Fahranfänger sehr hoch sind, ist dieser Tarif besonders für junge Leute interessant.

Hier noch mal ein paar gesammelte Tipps und Tricks um Beiträge zu sparen:

Höhere Selbstbeteiligung = niedriger Beitrag

Vergleiche unbedingt auch Versicherer, die nicht im Vergleichsrechner angegeben werden.

Prüfe vor dem Kauf eines Autos, was es in der Versicherung kostet.

Oft gibt es Rabatte für bestimmte Berufsgruppen wie Beamte oder Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst.

Schätze Deine jährliche Fahrleistung realistisch ein. Sie wird bei einem Unfall überprüft und es kommt so ggf. zu unerwünschten Beitragsnachzahlungen.

Bist Du weniger gefahren als ursprünglich angegeben = hier gibt’s bei einigen Versicherern Geld zurück.

Spare durch jährliche Beitragszahlung

Lasse Dein Auto, wenn möglich, über Deine Eltern versichern.

Spare durch eine Werkstattbindung.

Halte den eigenen Fahrerkreis so gering wie möglich.

Steht Dein Auto in einer Garage und nicht auf der Straße? Dann sparst Du Geld.

Der 30. November

Die Wechselsaison für KFZ-Versicherungen startet jedes Jahr im Herbst. Stichtag hier = der 30.November. Da das Versicherungsjahr in der KFZ-Versicherung meist vom 01.01. bis 31.12. läuft, ist der 30. November der letztmögliche Kündigungstermin. Es macht in jedem Fall Sinn jedes Jahr die KFZ-Versicherungen zu vergleichen, da es aufgrund neuer Tarife, neuer Typ- und Regionalklassen, neuer SF Klassen und positiver bzw. negativer Schadenverläufe der jeweiligen Versicherer Beitragsänderungen ergeben können.

Schütze dich vor finanziellen Schäden

DOGVERS GmbH - Absicherung für alle Felle hat 4,98 von 5 Sternen | 174 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Versicherungsmakler für Hunde, Hundeberufe, Tierschutzvereine und Menschen Anonym