nach oben scrollen
Tierisch gut versichert
Persönliche Beratung gerne unter 0208 / 437 715 50
Sie sind hier: Startseite » Hunde » Beliebte Hunderassen

Deutscher Boxer

Was zeichnet den Deutschen Boxer aus?

Deutscher Boxer

Als erstes denkt man bei einem Deutschen Boxer an den typischen Wachhund. Ist er eigentlich auch, aber auch ein wunderbar verspielter Familienhund. Er ist intelligent und lernt gerne. Der Deutsche Boxer bleibt immer auf seine Aufgabe fixiert, lässt sich nicht so leicht ablenken. Allerdings bringt er auch einen ganz schönen Dickkopf und viel Temperament mit.

Für wen sind Deutsche Boxer geeignet?

In aktiven Familien fühlt sich der Deutsche Boxer besonders wohl. Er liebt es zu spielen, besonders Ball- und Zerrspiele haben es ihm angetan. Er fühlt sich auch mit anderen Hunden wohl und liebt es mit ihnen zu toben. Man braucht viel Zeit und Geduld für seine Erziehung und Beschäftigung, denn mit zu viel Druck kann der Deutsche Boxer nicht umgehen und schaltet dann auf stur. Als Anfängerhund ist er entsprechend nicht zu empfehlen.

Was solltest Du über den Boxer noch wisssen?

Der Boxer wird bis zu 12 Jahre alt und bleibt wegen seines angeborenen Bewegungsdrangs bis ins hohe Alter fit. Fremden gegenüber ist er meist sehr misstrauisch und bleibt auf Abstand, er wird in der Regel nicht aggressiv oder bissig. Da Boxer erst mit ca. 3 Jahren „Erwachsen“ sind, dauert bei ihm die körperliche und geistige Entwicklung etwas länger als bei anderen Rassen. Hier sollte man immer darauf achten, ich nicht zu überfordern. Da ein deutscher Boxer immer spielen will, sollte man ihm schon früh antrainieren, wie er mit anderen Hunden Kontakt aufnehmen soll. Denn nicht jeder andere Hund versteht seine Spielaufforderung gleich richtig. Hier empfiehlt sich ein früher Besuch in einer guten Hundeschule.

Was sind die häufigsten Erkrankungen beim Boxer?

Der Deutsche Boxer zählt zu den Rassehunden. Durch Fehler in der Zucht hat der Boxer unter vielen Erbkrankheiten zu leiden, wie Herz, Nieren (JRD), Rückgrat, Epilepsie oder dem Wobbler-Syndrom (Rückenmark). Leider wurde bzw. wird sehr häufig Inzucht betrieben. Deshalb ist es umso wichtiger, den Züchter sorgsam auszuwhählen.





Hier findest du die besten Angebote

Möchtest du dich beraten lassen?
Dann ruf uns an oder buche online einen kostenlosen Termin!


Versicherungen für deinen Hund
Mit Liebe für dich und deine Fellnase gemacht!
Termin Anruf Mail